Erfahren Sie mehr

Wichtiger rechtlicher Hinweis

Die geltende Rechtslage zwingt mich zu folgendem rechtlichen Hinweis.

Natürliche (geopathe) Störfelder und künstliche (elektrische) Störeinflüsse, sogenannter Elektrosmog finden noch keine vollständige Zustimmung der Schulwissenschaft und allgemeinen Lehrmeinung. Diese natürlichen und künstlichen Störeinflüsse werden von der allgemeinen Schulwissenschaft als nicht relevant für die Beeinflussung des menschlichen Organismus gesehen. Der gesamte Bereich der Energetik ist für die klassische Wissenschaft noch nicht nachvollziehbar.

Folglich kann die Arbeit eines Radiästheten niemals Ersatz für eine medizinische Diagnostik, Therapie oder Behandlung sein. Ich betone, dass ich bei meiner Arbeit als Lebensraum-Consultant und Rutengeher bzw. Qi-Quant Fachberater keine medizinischen Aussagen tätige oder wie auch immer geartete Heilversprechen abgebe. Die Arbeit eines Lebensraum-Consultants und Rutengehers und Qi-Quant Fachberaters beinhaltet keine Therapie im medizinischen Kontext und ersetzt nicht die Konsultation eines Arztes oder Heilpraktikers (BRD).

In der Schulwissenschaft sind sowohl die Existenz als auch die krankmachende (geopathogene) Wirkung von Wasserader, Erdstrahlung, Verwerfung, Gesteinsbrüchen sowie die Wirkung globaler Gitternetze nicht anerkannt. Somit werden deren örtliche Erkundung und allfällige Abschirm-Maßnahmen als nicht notwendig erachtet.

In den aktuellen wissenschaftlichen Standards gelten elektromagnetische Strahlungen im Hochfrequenz-, sowie elektrische und magnetische Wechselfelder im Niederfrequenzbereich (die umgangssprachlich als Elektrosmog bezeichnete Strahlung des elektrischen Niederspannungsnetzes, von Mobiltelefonen oder W-LAN) für den Organismus als nicht gesundheitsschädlich.

Ich bin daher dazu verpflichtet Sie darauf hinzuweisen, dass meine Tätigkeit als Lebensraum-Consultant, Rutengeher und Qi-Quant Fachberater und die dabei festgestellten Störeinflüsse sowie meine Beratung zur Vermeidung dieser Störeinflüsse nach derzeit wissenschaftlichen Erkenntnissen, keine Heilwirkungen hervorrufen können.

Ihr Andreas Rauch